Deutschland gegen Deutsch

Das Leben von Hans Deutsch wird mit authentischem Filmmaterial der Familie sehr eindrucksvoll belegt: seine Flucht von Wien nach Israel, seine Rückkehr, die schnelle Karriere zum erfolgreichsten Wiedergutmachungsanwalt. Und das jähe Ende: die Verhaftung und Untersuchungshaft. Der Anwalt hat jetzt nur mehr einen einzigen Fall: seinen eigenen. Er kämpft gegen eine Übermacht und erreicht neun Jahre nach seiner Verhaftung einen Freispruch. Allerdings wird ihm ein bereits anerkannter Schadenersatz durch den Bundesgerichtshof wieder aberkannt. Eine abenteuerliche Story .

Neben dem historischen Hauptdarsteller Hans Deutsch, der im Jahr 2002 verstarb, rückt der Kampf von Joram, seinem Sohn, in den Mittelpunkt des Films. Dessen einziges Lebensziel ist die Wiedergutmachung für die eigene Familie. Unterstützt wird er dabei von einem Anwalt. Von Ed Fagan, dem bekannten Opferanwalt aus den USA. Er versucht mit Joram die Affäre Deutsch vor ein US-Gericht zu bringen.

Diese drei Personen führen durch den Film, in dem die Geschichte der geraubten Hatvany-Sammlung aufgerollt wird. Einige Meisterwerke der berühmten Sammlung sind in Rußland aufgetaucht. Wie kommen sie dahin? Der Berg Sinai , jenes berühmte Werk von El Greco, das auf den internationalen Kunstmarkt gelangt war und für einige Zeit vollkommen verschwunden zu sein schien, wird auf einer Ausstellung in New York von Joram entdeckt. Der Weg des Bildes führt in den Wiener Sumpf, auf den Naschmarkt, zu einem zweifelhaften Händler und zu dubiosen Vorgängen. Um eine Ausfuhrgenehmigung zu bekommen, mußte gemogelt werden – und wie! Die österreichischen Behörden verheddern sich in haarsträubende Widersprüche, Privatpersonen die in den „Deal“ involviert waren, sprechen von mächtigen Hintermännern; ihr Schweigegelübde brechen sie jedoch nicht.

Diese gnadenlos zuckersüße Bürgergesellschaft präsentiert ihr Selbstverständnis am deutlichsten in Bad Aussee, wo ein Gedenkstein für SS-Obersturmbannführer Höttl, einem Freund von Adolf Eichmann, von einigen Honoratioren der Republik Österreich feierlich enthüllt und von einem Priester geweiht wird. Es ist jener Ort, wo der Berg Sinai , zusammen mit anderen Meisterwerken, von der SS in den Salinen versteckt worden war. Der Film läßt die wahre Dimension dieses größten Nazi-Skandals in der Nachkriegsgeschichte Deutschlands erahnen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *